die Hoffnung stirbt zuletzt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

die Hoffnung stirbt zuletzt

Beitrag von sunny-kitty am Sa Dez 17, 2011 8:39 pm

Vany sitzt auf der Couch und schaut sich alte Babyfotos von sich an. Zac stand in der Tür und beobachte sie.
Zac: Na süße. Alles klar bei dir?
Zac setzte sich zu Vany und umarmte sie.
Vany: Ach schatz ich wünsche mir so sehr ein Kind. Ich bin mir sicher wir wären die Perfekten Eltern.
Zac: Ja schatz das wären wir, aber es geht nun mal nicht du weißt doch das wir keine Kinder bekommen können wir waren schon so oft beim Frauenarzt.
Vany: Ja ich weiß.
Zac: süße wir können doch auch ohne Kinder glücklich werden.
Vany: Ja du hast Recht. Lass uns ins Kino gehen Ja Schatz?
Zac: Super Idee. Aber ich such den Film aus.
Beide lachen und machten sich fertig fürs Kino.

Nach den Film.
Zac: Schatz ich muss noch etwas erledigen fahr du doch schon mal nach Hause.
Vany: Wo musst du denn noch so spät hin. Ich dachte wir machen uns noch einen gemütlichen Abend zu hause.
Zac: Das wird eine Überraschung bitte vertrau mir.
Vany: Na gut. Ich liebe dich über alles Schatz.
Zac: Ich liebe dich mehr süße. Bis später.

Vany ist zuhause angekommen.
Vany: Ach wie schön ein leben doch mit Kindern wäre. Warum wir. unsere Leben wär noch perfekter mit Kinder.
Dann wär ich auch nicht so lange alleine wenn Zac mal länger arbeiten muss oder mit Freunden weg ist.
Vany ruft Ash an.
Ash: Süße schön dass du anrufst. Wie gehts dir?
Vany: Ach Ash ich wünsche mir doch soooo sehr Kinder. Wenn sie dich anlächeln und wenn sie das erste Mal Mama sagen.
Ash: nicht schon wieder. Vany das Thema hatten wir doch schon mal. Es geht nun mal nicht das musst du endlich akzeptieren.

So das wars mal fürs erste. Was Zac vor hat könnt ihr dann im zweiten Teil lesen.
Vany: Süße ich geh noch ein wenig sparzieren bis Zac wieder kommt.
Ash: Ok viel Spaß und mach dir noch einen schönen Abend.
Vany: Werde ich machen bis morgen.

Vany geht noch ein wenig an die frische Luft und nach 2 Stunden kam dann auch endlich Zac wieder nach Hause.

Zac: Schatz ich bin wieder da.
Vany umarmte Zac und wollte unbedingt wissen wo er war.

Vany: Wo warst du solange was hast du gemacht?
Zac: Ok ich sage es dir du gibst ja sowieso keine Ruhe. Komm setzen wir uns.
Die beiden setzen sich auf die Couch.
Zac: Schatz wir haben uns doch schon so lange ein Kind gewünscht. Jetzt könnte unser Wunsch endlich wahr werden. Wir bekommen bald ein Pflegekind.
Vany: Schatz ich kann es gar nicht glauben. Ich freue mich so sehr. Lass uns morgen gleich für das kleine einkaufen gehen.
Zac: Langsam Schatz wir wissen doch noch gar nicht ob wir ein Junge oder ein Mädchen bekommen.
Lass uns unsere letzte gemeinsame Zeit noch genießen.
Vany: Danke Schatz das du dich so für unseren Traum einsetzt. Ich rufe gleich Ash an und frage sie ob sie Patentante werden möchte.

Zwei Monate später kam ein Brief.
Vany: Zac guck mal da kam ein Brief.
Zac: Und was steht drinnen?
Vany: Wir bekommen morgen unser Pflegekind. Es ist eine Tochter und sie ist 17 Monate. Sie heißt Melanie.
Zac: Das glaub ich nicht schon morgen. Süße ich freue mich schon sooooo sehr. Und Melanie ist wirklich ein ganz toller Name. Dann las uns jetzt noch ein paar Sachen besorgen. Möbeln haben wir ja schon, aber wir brauchen noch ein Fläschchen, Schnuller und ein paar Spielsachen. Und ich werde heute noch das Kinderzimmer streichen.
Vany und Zac fahren in den Supermarkt und besorgen noch ein paar Sachen für Melanie.

Wie es mit Vany, Zac und ihren Pflegekind weiter geht könnt ihr dann im nächsten Kapitel lesen.

Vany und Zac kommen vom Einkaufen zurück. Zac beginnt sofort das Kinderzimmer in einen schönen rosa zu streichen.

Zac: Vany ich bin fertig. Komm und guck es dir an.
Vany: Schatz das sieht super aus. Dankeschön das hast du toll gemacht.

Am nächsten Tag. Vany ist schon um 6 Uhr aufgestanden. Sie kann es kaum erwarten ihre Pflegetochter im Arm zu halten, sie zu füttern und ihr all ihre liebe zu geben.

Um 8 Uhr stand dann auch Zac auf.
Zac: Süße ich hab dich im Bett vermisst. Wo warst du?
Vany: Ich konnte nicht mehr schlafen ich kann es kaum erwarten die kleine zusehen.
Zac: Steht im Brief irgendeine Uhrzeit wann sie hier sein wird.
Vany: Ne da steht nichts von einer Uhrzeit. Dann werden wir halt noch geduld haben müssen.
Zac: Ich werde mich dann mal fertig machen und dann frühstücken wir ok.
Vany: Ok. Zac?
Zac: Ja süße?
Vany: Ich liebe dich.
Zac: Ich liebe dich auch Süße.

Vany und Zac früstücken und räumen gemeinsam die Wohnung auf. Sie richteten noch das Kinderzimmer schön ein.

Es läutet an der Tür.
Sie öffnen gemeinsam die Tür. Vor ihnen steht ein Mann.

Mann: Guten Tag. Sind sie Frau und Herr Efron?
Zac: Ja genau das ist meine Frau Vanessa und ich heiße Zac.
Mann: Ich bringe ihnen ihre Pflegetochter Melanie. Dürfen wir reinkommen?
Vany: Ja klar bitteschön.
Mann: Komm schon Melanie. Darf ich ihnen vorstellen das ist Melanie.
Vany: Aber ich dachte wir bekommen eine 17 Monate alte Tochter?
Mann: Das tut uns sehr leid unsere Mitarbeiter haben sich verschrieben eigentlich sollte es 17 Jahre und nicht Monate heißen. Ich wollte jetzt nur fragen ob Sie trotzdem bereit sind Melanie bei sich aufzunehmen? Sie muss sonst ins Heim. Ihre Eltern sind beide bei einem Verkehrsunfall gestorben und andere Verwanden hat sie nicht.
Vany: Ja sicher nehmen wir sie auf oder Schatz?
Zac: Ja auf jeden Fall.
Mann: Hörst du dass Melanie? Jetzt hast du endlich eine Familie gefunden. Und was sagst du? Wie ist der erste Eindruck?
Mel: Ja ganz ok.
Vany: Ach Melanie das wird schon. Wir haben auch ein eigenes Zimmer für dich. Das müssen wir jetzt nur ein wenig umräumen aber das schaffen wir schon.
Mann: Ich danke Ihnen ich werde mich jetzt wieder auf den Weg machen. Melanie ich wünsche dir alles Gute in deiner neuen Familie.

Wie es Mel in ihrer neuen Familie gefallen wird und was sonst noch alles passiert schreibe ich dann im nächsten Part.

Vany: Komm Melanie ich zeige dir dein Zimmer.
Mel: Ja toll das ist ein richtiges Kinderzimmer, sehe ich etwa aus wie 3?
Vany: Wir werden dir morgen gleich ein Bett und ein paar Möbeln besorgen. Für heute Nacht kannst du ja auf der Couch schlafen.

Es lautet an der Tür.

Zac: Ich geh schon.

Ash und ihre 3 Jährige Tochter Lena kamen vorbei um das neue Mitglied der Familie zu begrüßen. Sie hatten auch Geschenke dabei.

Ash: Hey Zac. Wo ist die kleine wir haben Geschenke für sie dabei. Und Lena hat einen Riesenplüsch Teddy für Melanie dabei.

Zac: Vany, Melanie besuch für euch.
Vany umarmte Ashley.
Vany: Hey süße schön dass ihr hier seid. Hallo Lena.
Melanie kam auch dazu.
Ash: Süße wer ist das?
Vany: Darf ich vorstellen das ist Melanie unsere Pflegetochter. Und das ist Ashley meine beste Freundin und Lena ihre Tochter.
Vany erzählte Ash die Geschichte.
Ash: Hallo Melanie schön dass du hier bist. Du kannst mich ruhig Ash nennen. Einen Vorteil hat das ganze ja ich muss nicht solange warten bis ich mit meinen Patenkind shoppen gehen kann. Lena möchtest du Melanie nicht dein Geschenk geben.
Lena ging zu Melanie und gab ihr den Teddybär.
Melanie: Danke aber was soll ich mit einen riesen Teddy anfangen.
Ash: Ich glaub wir lassen euch mal wieder alleine damit ihr euch noch ein bisschen kennenlernen könnt. Wir feiern nachher den Geburtstag meines Bruders. Kommt doch nachher mit Melanie vorbei.
Ash; Das ist eine super Idee süße bis später.
Ash: Ok bis später Tschüss Zac und nochmal Herzlich Willkommen Melanie. Tschüss Süße. Komm Lena.
Lena: Tschüss Melanie.

Vany: Und Melanie freust du dich schon auf die Party. Das wird bestimmt lustig.
Melanie: Fragt mich vielleicht auch mal jemand ob ich Lust auf diese blöde Party habe.
Melanie rannte in ihr Zimmer.
Vany: Ach Schatz was hab ich bloß falsch gemacht?
Zac: Du hast nichts falsch gemacht Baby. Sie braucht einfach nur ein bisschen Zeit. Für sie ist es auch nicht leicht.
Wenn sie nicht mitkommen möchte dann gehen wir eben alleine.
Vany: Wir können sie doch nicht gleich an ihren ersten Tag alleine lassen.
Zac: Wir haben es ihr doch angeboten mitzukommen, aber wenn sie nicht möchte dann können wir sie nicht zwingen. Sie ist kein kleines Mädchen mehr. Sie kann schon auf sich aufpassen. Komm wir machen uns einmal fertig und dann bevor wir gehen fragen wir sie nochmal ob sie nicht doch mitgehen möchte.

Vany und Zac machten sich fertig für die Party, kurz bevor sie gingen sprachen sie noch einmal mit Melanie.
Vany: Melanie möchtest du nicht doch......
Zac: Schatz was ist?
Vany: Melanie ist weg.
Zac: Vielleicht wollte sie sich nur die Stadt anschauen. Sie findet schon wieder nachhause und meinen Schlüssel hat sie ja auch bekommen. Lass uns jetzt gehen.

Melanie schaut sich ein wenig um und trifft auf Sharpay, Ashleys Zwillingsschwester. Die beiden haben sich noch nie gut verstanden.
Sharpay: Hey bist du neu hier ich hab dich noch nie zuvor hier gesehen.
Mel: Lass die blöden Scherze ich bin nicht in Stimmung.
Sharpay: Sehe ich so aus als mach ich Witze. Ich habe dich doch nur gefragt ob du neu bist.
Mel: Warum solltest du mich nicht kennen du warst doch heute Mittag mit deiner Tochter Lara bei uns.
Sharpay: Ach du meinst Ashley meine Zwillingsschwester und ihre Tochter Lena.
Mel: Ja genau Lena war der Name. Ihr seht euch wirklich sehr ähnlich. Tut mir leid dass ich euch vertauscht habe.
Sharpay: Ach süße da bist du nicht die einzige. Wir werden jeden Tag vertauscht. Dabei haben wir doch überhaupt nichts gemeinsam außer unsere Eltern. Sie ist ein richtiger Familienmensch und ich ein Partymensch. Wie heißt du überhaupt.
Melanie: Ich heiße Melanie Vent ich bin die Pflegetochter von Vanessa und Zac.
Sharpay: Ashley hat mir mal davon erzählt. Ich bin Sharpay schön dich kennenzulernen Melanie.
Mel: Bitte nenn mich Mel so nennen mich alle meine Freunde. Melanie klingt zu brav.

Junge: Hey Sharpay heute steigt eine Party bei mir. Hast du Lust zu kommen?
Sharpay: Da fragst du noch? Ja klar ich bin dabei. Luca?
Luca: Ja?
Sharpay: Darf ich noch jemanden mitbringen?
Luca: Ja klar kein Problem. Hier hast du eine Einladung mit meiner Adresse. Bis später.

Sharpay: Hey Mel heute ist Partytime.
Mel: Danke Sharpay.
Sharpay: Kein Problem süße. Du bist voll in Ordnung.

Am Abend kommen Vany und Zac nach Hause. Ash und Lena übernachten heute bei ihnen.
Vany: Melanie wir sind wieder da.
Zac: Sie ist immer noch nicht zuhause. Aber sie kennt hier doch noch keinen wo könnte sie denn nur sein? Langsam mach ich mir auch Sorgen.
Ash: Ich bring Lena ins Bett und dann suchen wir nach ihr.
Sharpay und Mel treffen sich um zur Party von Luca zu gehen.
Sharpay: Hey süße bereit fürs feiern.
Mel: Ja klar. Hast du die Adresse?
Sharpay: Ja sicher hier ist sie. Schillerallee? Noch nie gehört.
Mel: Was ich dachte du kennst Luca und die Jungs.
Sharpay: Ja kenn ich auch aber ich bin nie bei ihm zuhause gewesen. Komm hier entlang.

Nach einer Stunde sind die beiden immer noch nicht bei der Party angekommen.
Mel: Jetzt gibt es schon zu wir haben uns verlaufen Stimmt’s?
Sharpay: Verlaufen? Ich verlauf mich doch nicht.
Mel: Sharpay.
Sharpay: Ok du hast recht wir haben uns sowas von verlaufen.

Werden Mel und Sharpay doch noch auf die Party finden?
Wird Mel sich doch noch an ihre Familie gewöhnen?
Und was noch so passiert schreibe ich im nächsten Teil.


sunny-kitty

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 7
Alter : 24
Ort : Wien
Was schreibt ihr? : Drehbücher

Forumspunkte : 1868
Anmeldedatum : 17.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: die Hoffnung stirbt zuletzt

Beitrag von Domenic am Mi Dez 21, 2011 5:21 pm

Hallo,

du hast das hier ja unter Fanfiction stehen ...
Es wäre schön gewesen, wenn du bei geschrieben hättest, von welcher Serie. Für mich ist das jetzt Alles was zählt ... aber die Schillerallee gehört ja zu Unter Uns. Hat mich einwenig rausgebracht.
Ich kenne Fanfictions nur so, dass man auch die Namen benutzt die in der Serie oder Film, vorkommen. Du hast hier aber eigene Namen genommen. Ok, nicht überall. Oder ist das egal, wie man die Personen nennt?

Soll das jetzt ein Drehbuch sein?

Domenic

Männlich
Anzahl der Beiträge : 43
Alter : 39
Forumspunkte : 2143
Anmeldedatum : 09.06.11

Benutzerprofil anzeigen http://tonisschreiblonge.de.tl/Home.htm

Nach oben Nach unten

Re: die Hoffnung stirbt zuletzt

Beitrag von sunny-kitty am Mi Dez 21, 2011 10:47 pm

ja ich hab die idee von alles was zählt genommen aber die schauspieler von high school musical außer melanie und schillerallee hab ich genommen weil ich die immer als straßenname verwende

sunny-kitty

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 7
Alter : 24
Ort : Wien
Was schreibt ihr? : Drehbücher

Forumspunkte : 1868
Anmeldedatum : 17.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: die Hoffnung stirbt zuletzt

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 5:55 pm


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten